Hab alle Wörter aufgebraucht 
Und sie sind jetzt mein Leben 
Hab's meinen Worten eingehaucht 
Nun kann ich nichts mehr geben

Die Einsamkeit umarmen
Die Geliebte, die nicht ist
Bis Du selbst der kleinste Teil
Einer großen Leere bist

Bin stummer Fisch im Ozean 
Dem großen blauen Dom
Hier unten bricht kein Licht sich Bahn 
Treib nur noch mit dem Strom 

Die Einsamkeit umarmen
Die Geliebte, die nicht ist
Bis Du selbst der kleinste Teil
Einer großen Leere bist

Und unter mir kein Grund zu sehn
Nur Tiefe, dunkel, ruft nach mir
Und eine Weile kann ich widerstehn

und hoff, dass ich nur fantasier 

Die Einsamkeit umarmen

Die Geliebte, die nicht ist
Bis Du selbst der kleinste Teil
Einer großen Leere bist

Und dann der Schatten eines Kahns
Der langsam über mir vorüber zieht
Wohl nur ein Abbild meines Wahns
Letztes Kapitel, letzte Strophe, letztes Lied

Es ist kein Fall, ich schwebe, gleite
Nichts in der Welt hält mich noch auf
Da ist des Buches letzte Seite


Wer schaut wohl jemals wieder drauf...?

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly