An solchen Tagen ist die Welt nur ein Kristall

Viel zu benommen um es wirklich zu verstehen

Die Erde bebt, und doch: man lebt

Eigentlich nur um auch den letzten Schritt zu gehen

Und so vertraut ist dies Gefühl, ist dieser Ton

Der leise schmeichelnd sich in meinem Herz verzehrt

Er schenkt mir Mut, er tut so gut

War alles was ich davor lebte denn verkehrt?

Jede Berührung, jeder Blick und jedes Wort

Ist nur die Rückkehr an den altvertrauten Ort

Bin wieder da und bleib jetzt hier

Wo wäre ich denn wohl zu Haus

Wenn nicht bei Dir

In Deinen Augen bricht sich helles Tageslicht

Und alles löst sich auf und wird dann eins

Und Du bist ich, Du spiegelst mich

Du bist der Ursprung und die Quelle meines Seins

Jede Berührung, jeder Blick und jedes Wort

Ist nur die Rückkehr an den altvertrauten Ort

Bin wieder da und bleib jetzt hier

Wo wäre ich denn wohl zu Haus

Wenn nicht bei Dir

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly